Gemeinde Huglfing

Aktuellste Nachrichten

Ferienprogramm 2016

Das Ferienprogramm 2016 ist fertig! Sie können es als PDF-Datei herunterladen oder in gedruckter Ausgabe bei der Gemeinde Huglfing, Hauptstr. 32, 82386 Huglfing und in verschiedenen örtlichen Geschäften erhalten.

(mehr lesen)

Badebus fährt heuer ins Plantsch

Nachdem heuer die Peißenberger Rigi-Rutsch'n nicht zur Verfügung stehen wird, haben sich die Organisatoren des alljährlichen Badebusses auf eine Alternative verständigt: In den Sommerferien wird der Badebus jeweils mittwochs nach Schongau ins "Plantsch" fahren!

Dank der Unterstützung durch die Vereinigten Sparkassen Weilheim (sie übernehmen den größten Teil der Buskosten), durch den RVO (Oberlandbus) sowie das Schongauer Kommunalunternehmen Plantsch ist es auch in diesem Jahr möglich, dass Kinder und Jugendliche freie Fahrt und freien Einitritt erhalten. Die Gemeinden Eglfing, Huglfing und Oberhausen teilen sich die anfallenden restlichen Kosten.

Der Bus fährt bei jedem Wetter.

Die Termine: 03.08., 10.08., 17.08., 24.08., 31.08. und 07.09.

Der Fahrplan ist aus dem Anhang ersichtlich.

(mehr lesen)

Ein großes Dankeschön an Helfer und Spender

Die Gemeinde Huglfing und die Freiwillige Feuerwehr bedanken sich recht herzlich bei allen, die bei den großen Einsätzen in den vergangenen Tagen rund um die verschiedenen Hochwasserereignisse im Ort und in den Nachbarorten mitgeholfen haben.

Ein Hochwasser ist für die Betroffenen immer eine schlimme Sache; aber es ist eine gute Erfahrung, wenn in solchen Fällen eine Vielzahl an Menschen einfach mit anpackt, ohne zu fragen, ob es einem selbst Nutzen bringt.

Danken möchten wir natürlich auch den Feuerwehrdienstleistenden, die jetzt viele Stunden im Einsatz waren. Die Ereignisse zeigen, wie wichtig eine gut organisierte Feuerwehr ist - auch das ist keine Selbstverständlichkeit.

 

Ein weiteres Dankeschön geht an die Spender, die den Geschädigten des Hochwassers durch finanzielle Zuwendungen helfen. So hat beispielsweise die örtliche Tankstelle an der Hauptstraße eine Spendenaktion gestartet, die auf regen Zuspruch gestoßen ist.

Spenden, die für die Hochwasseropfer geleistet weerden, sind steuerlich abzugsfähig.

Hochwasser Finanzhilfen

Hochwasser Finanzhilfe

 

Das bayerische Kabinett hat ein umfangreiches Hilfsprogramm beschlossen:

 

1. Sofortgeld für Privathaushalt 1.500 €
Das Sofortgeld von 1.500 € erhalten Privathaushalte für die Ersatzbeschaffung von zerstörtem Hausrat

2. Sofortgeld für Unternehmen (Gewerbebetriebe, selbständig Tätige, land- und forstwirtschaftliche Betriebe) mit bis zu 50 Mitarbeiter sowie Vereine bis zu 5.000 €

 

Das Sofortgeld ist für die Ersatzbeschaffung von zerstörtem Hausrat oder durch das Unwetter zerstörtem Betriebs- bzw. Vereinsvermögen. 

Das Sofortgeld ist zurückzuzahlen, wenn die Geschädigten Versicherungsleistungen erhalten. Übersteigt das Sofortgeld die Versicherungsleistung, ist die Rückzahlung auf die Höhe der Versicherungsleistung beschränkt. 

 

3. Soforthilfe  Haushalt/Hausrat
Private Haushalte können – wenn die Mittel für Ersatzbeschaffung verwendet werden – eine Soforthilfe in Höhe von bis zu 5000 € je Haushalt erhalten.
War Versicherungsschutz möglich, wurde aber keine Versicherung abgeschlossen, beträgt die Soforthilfe bis zu 2.500 € je Haushalt.

4. Soforthilfe Ölschäden an Gebäude
Eigentümer erhält eine Soforthilfe von 10.000 € je Wohngebäude. Ölschaden muss nachgewiesen werden. Kostenvoranschläge reichen derzeit aus.
War Versicherungsschutz möglich, wurde aber keine Versicherung abgeschlossen, beträgt die Soforthilfe bis zu 5.000 € je Haushalt.
Das Sofortgeld Nr.1 und 2 wird nicht angerechnet.

 

Die genannten Soforthilfen dürfen nicht die Höhe des entstandenen Gesamtschadens überschreiten. Anderenfalls ist der den Gesamtschaden übersteigende Betrag zurückzuzahlen.

 

Anträge und Auszahlung bei Verwaltungsgemeinschaft Huglfing.

Umgehung Huglfing im Bundesverkehrswegeplan 2030 nur im "weiteren Bedarf"

Eine mögliche Ortsumfahrung für Huglfing im Zuge der B 472 wird auf sich warten lassen: Im Referentenentwurf für den Bundesverkehrswegeplan 2030 ist das Projekt zwar aufgeführt, aber nur im "weiteren Bedarf" enthalten.

Weitere Informationen können Sie im Internet unter www.bvwp2030.de erhalten. Die Bewertung des Projekts Ortsumfahrung Huglfing ist unter http://www.bvwp-projekte.de/strasse/B472-G010-BY/B472-G010-BY.html zu finden.

Jede/r Bürger/in kann bis zum 02.05.2016 eine Stellungnahme hierzu abgeben.

Die nächsten Termine

Neuauflage des Entenrennens

Sonntag, 07. August 2016, 14:00

Am Sonntag, den 07.08.2016 findet wieder das schon zur Tradition gewordene Entenrennen des Arbeitskreises Kultur und Geschichte auf dem Hungerbach statt. Ab 14 Uhr werden unter der Kirchenlinde Enten verkauft (wer vom letzten Jahr noch eine/mehrere hat, kann diese natürlich auch einsetzen). Kurze Zeit später heißt es dann "Start frei" für die hoffentlich muntere Entenschar, die die Distanz von der alten Schmiede an der Hauptstraße bis zur Brücke an der Bachstraße 3 überwinden müssen. Es geht nicht nur um Geschwindigkeit; prämiert werden auch die am schönsten/originellsten gestalteten Enten. Wie jedes Jahr gibt es tolle Preise. Die Startgebühr beträgt 3,-- € (einschl. Ente) bzw. 2,-- € (mit eigener Ente). Entenvorverkauf bei der Bäckerei Andrä, bei Post & Angelgeräte Egner und beim Blumenladen in der St.-Johann-Str.

Fragen zum Entenrennen beantwortet Frau Gabriele Zeller, Tel. 1545.

45 Jahre Spielmanns- und Fanfarenzug Huglfing