Gemeinde Huglfing

Geschichte und Aufgabenstellung

Nach der Gründung des Abwasserzweckverbandes Hungerbachtal im Jahre 1989 durch die drei Gemeinden Eglfing, Huglfing und Oberhausen wurde im Jahre 1993 die Entwurfsplanung vorgestellt. In einer Vorprüfung wurde auch ein Anschluss an die Kläranlage Peißenberg untersucht aber aus wirtschaftlichen Erwägungen verworfen.

 

Im Herbst des Jahres 1998 begannen die ersten Kanalisierungsarbeiten. Im Frühjahr 2001 konnte mit dem Bau der Kläranlage begonnen werden und im August erfolgten die ersten Einleitungen und die Anlage wurde in Betrieb genommen. Seit dem Jahr 2005 sind die drei Gemeinden vollständig angeschlossen.

 

Im Jahre 2009 wurde die Kläranlage mit einer Solartrocknung ausgestattet. Seither kann der getrocknete Schlamm auch thermisch verwertet werden.

 

Die Kläranlage befindet sich in der Gemeinde Oberhausen, Gewerbegebiet 9, 82386 Oberhausen, Tel. 08802/913851

Betriebspersonal:   Franz Poxleitner und Thomas Kaiser

 

Die Geschäftsleitung ist in den Händen der Verwaltungsgemeinschaft Huglfing

Tel. 08802/9008-14, Fax 08802/486, e-mail poststelle@vgem-huglfing.de